Williams Birnenbrand

Williams Birnenbrand

 

 

 

 

 

Verschiedene Williamstypen, z.B. Birnen aus Regionen wie Schwarzwald, Südtirol, Provence, oder dem Rhone Tal werden separat eingemaischt, destilliert, und danach zu einem Cuvee vereint. So gewährleisten wir eine kontinuierliche Qualität und gleichen leichte Schwankungen der Birnen aus.
Der Brand hat typische feingliedrige Williamsaromen, wir achten auf einen schlanken frischen Duft ohne fette und buttrige Noten. Der Brand ist dadurch nicht so wuchtig, besticht aber am Gaumen durch eine Ausgeprägte milde leicht süßliche Aromatik.
Der Williams ist nach wie vor der beliebteste und bekannteste Edelbrand.

Schwarzwälder Kirsch

Schwarzwälder Kirsch

 

 

 

 

 

Die Kirschen reifen im Markgräflerland, am Westabfall des Südschwarzwaldes auf einer Höhenlage von 500 bis 600 m ü. M. Jahrelange Kontakte, und kurze Wege zu uns, sorgen hier für eine Top Qualität der Früchte.
Im Geschmack bietet die Kirsche die traditionell breiten kräftigen Kirscharomen mit dezentem Steinton und ausgeprägter dunkler Schokolade. Darf in keiner echten Schwarzwälder Kirschtorte fehlen!

Wald Himbeer Geist

Wald Himbeer Geist

 

 

 

 

 

Hier werden reine Waldhimbeeren in 96 % igen Neutralalkohol eingelegt (mazeriert), und nach einigen Tagen der gesamte Ansatz destilliert. Der Alkohol stammt nicht aus der Frucht, sondern wird komplett zugegeben.
Die schönen frischen Himbeeraromen kommen sehr Intensiv zum Tragen schön ausgeprägt, frisch und klar, sehr Aromastark.

Mirabellenbrand

Mirabellenbrand

 

 

 

 

 

Je nach Jahr beziehen wir die Früchte aus dem Südschwarzwald und aus der Gegend um Nancy, Frankreich, der Heimat der Mirabelle.
Saubere, intensiv fruchtige Mirabellenaromen mit eleganten Akzenten und harmonisch integriertem Steinton. Sehr dicht und nachhaltig. Ein Brand der zu jeder Gelegenheit passt, und  bei Frau und Mann immer gut ankommt.

Obstler aus Äpfel und Birnen

Obstler aus Äpfel und Birnen

 

 

 

 

 

Das Obst stammt von unseren eigenen, sowie von den Streuobstwiesen der Region. Es sind Äpfel und Birnen gemischt je nach Jahr und Laune der Natur unterschiedlich. Viele alte Hochstammsorten wie Bohn Äpfel, Ontario, Boskoop, Gelbmöstlerbirnen, Schweizer Wasserbirnen und Wahlsche Schnapsbirne sind im Brand enthalten. Lebendig, frisches Duftbild mit ausgewogenem Apfel – Birne Verhältnis saftige Fruchtnoten sehr ausgewogen.

Kräuterbrand mit Alpenkräuter

Kräuterbrand mit Alpenkräuter

 

 

 

 

 

Die Grundlage ist eine Apfelmaische. Nach dem auffüllen in die Brennblase werden die getrockneten Kräuter über die Maische gestreut. Die entstehenden Alkoholdämpfe nehmen die feinen Kräuteraromen mit ins Destillat. Die Kräutermischung beziehen wir aus der Schweiz sie ist basierend auf der Mischung der Ricola Kräuterzucker.
Es sind 13 verschiedene Kräuter wobei im Geruch der Anis klar dominiert, im Geschmack jedoch sehr ausgewogen, rund und unwahrscheinlich mild.  Sehr wohltuend bei einem verdorbenen Magen, zählt fast schon zur Medizin.

Weinhefebrand

Weinhefebrand

 

 

 

 

 

Die Weinhefe beziehen wir vom Engelhof, dem südlichsten Weingut Deutschlands. Es sind die Trubstoffe und das Fruchtfleisch der Trauben, die sich in den ersten 2 Monaten im Weintank als dickflüssiger Brei absetzen.
Der Weinhefebrand gilt, bedingt durch das Weinhefeöl das für den Magen sehr bekömmlich ist, als gesündester Brand. Wird im badischen nach einem opulenten, fetten Essen gerne als „Verreißerle“ getrunken.

Zwetschgenbrand

Zwetschgenbrand

 

 

 

 

 

Die Zwetschgen sind größtenteils späte Hauszwetschgen und stammen von den Bergdörfern unserer Umgebung. Diese Zwetschgen und zum Teil auch die großen Pflaumen sind zwar optisch nicht so schön wie die neueren gezüchteten Sorten, haben aber dafür eine sehr schöne Aromatik.
Zeigt im Geruch eine zarte frische Aromatik mit dezenten Bonbon und Zimtnoten. Am Gaumen gehaltvoll und kräftig mit langem Abgang.
Ein Produkt welches gerne auch im Kaffee getrunken wird.

Zwetschgenbrand Holzfaßgelagert 48% Vol.

Zwetschgenbrand Holzfaßgelagert 48% Vol.

 

 

 

 

 

Dieselben Zwetschgen wie vor werden in kleinen Fässern aus schwäbischen und aus dem Spessart stammenden Eichenfässern gefüllt und ca.9 Monate gelagert. Die eleganten Holznoten von Vanille und Zimt passen hervorragend zu den frischen Bonbontönen der Hauszwetschge. Dieser Brand hat eine unglaubliche Dichte und Fülle am Gaumen und im Abgang einen frischen saftigen Schmelz der die 48 % Alkohol sofort vergessen lässt. Auch die Juroren von sämtlichen Wettbewerben waren begeistert und so ist es kaum verwunderlich das es keine Auszeichnungen gibt die dieser Brand nicht gewonnen hat. Gerne wird die Zwetschge auch zu einer kräftigen Zigarre getrunken.

Gravensteiner Apfelbrand

Gravensteiner Apfelbrand

 

 

 

 

 

Die Äpfel dieser alten Sorte stammen aus unseren Nachbarorten von den dortigen Streuobstwiesen. Der Apfel ist sehr früh reif und nur bedingt lagerfähig, weswegen er trotz seiner ausgeprägten Aromatik nur noch selten zu finden ist.  Diese alten Hochstämme haben sehr tiefgründige Wurzeln, das heißt sie können sehr viele Mineralien und auch wichtige Nährstoffe aufnehmen und haben auch in trockenen Jahren genügend Grundwasser zur Verfügung. Der Brand hat typische deutliche Apfelaromen mit einer etwas grünen grasigen Frucht und einer frischen Würze und ist eher was für Liebhaber der feingliedrigen Aromen.

Gravensteiner Apfelbrand Holzfaßgelagert

Gravensteiner Apfelbrand Holzfaßgelagert

 

 

 

 

 

Derselbe Brand wie oben wird in kleine Fässer aus Limousin-Eiche gefüllt und erhält dadurch seine gelbliche Farbe. Er hat leichte frische Vanilletöne vom Holz, wobei das Holz – Fruchtspiel schön ausgewogen und nicht zu einseitig ist. Unsere Antwort auf den Calvados.

Manted Apfelbrand (Wildapfel)

Manted Apfelbrand (Wildapfel)

 

 

 

 

 

Ein hier fast unbekannter Apfel der seinen Ursprung in Kanada hat. Der Apfel ist bereits Ende Juli bis Anfang August reif und nur sehr kurz haltbar. Wegen des geringen Zuckergehaltes ist dieser Apfel nicht sonderlich zum Brennen geeignet, uns hat jedoch seine intensive Aromatik und seine große Typizität  fasziniert. Er erinnert an Bratapfel oder an Omas frisch geriebenes Apfelmus.

Limonera Birnenbrand

Limonera Birnenbrand

 

 

 

 

 

Die Limonera Birne welche in Teilen Europas auch als Dr. Guyot bekannt ist bringt einen sehr vielschichtigen Brand hervor. Er hat eine frische schlanke Frucht mit dezenten Zitrusaromen. Im vergleich zur Williamsbirne ist die Limonera eleganter und etwas zurückhaltender. Für Leute die nicht immer „nur“ Williams trinken wollen.

Rothaus Bierbrand

Rothaus Bierbrand

 

 

 

 

 

Der Bierbrand wird aus Hefeweizen und Märzen destilliert und zwar aus demselben Bier, wie auch in der Flasche abgefüllt ist. Im März 2010 wurde der Titel „Edelbrand des Jahres“ empfangen. Als Erster von 25 Bierbränden aus ganz Europa! Die Bewertung: Intensiv malziger Biercharakter mit frisch würzigen Getreidenoten am Gaumen angenehm und Frisch mit süßlichen Akzenten, ausgewogen und sehr mild im Abgang.

Weintrester Gewürztraminer

Weintrester Gewürztraminer

 

 

 

 

 

Der Trester ist der Rest der nach dem Pressen der Trauben übrig bleibt, und  kommt aus dem Weinort Durbach in Baden. Früher ein Abfallprodukt ist ein guter und vor allen Dingen frischer Trester heute nur durch gute Beziehungen erhältlich. Da an der Traubenhülle nur noch wenig Saft haftet wird der Trester trocken in Fässer gestampft und danach mit Wasser aufgefüllt. Bereits nach wenigen Tagen kann der Trester unter Zugabe von reichlich Wasser destilliert werden. Der Brand hat typisch erdige Töne mit einer wuchtig würzigen Frucht und den blumigen Aromen von der Gewürztraminertraube.

Haselnuss

Haselnuss

 

 

 

 

 

Ein Destillat das süchtig macht! Die gehackten Nüsse werden Angeröstet, um das Nougataroma freizusetzen, direkt danach werden sie in 96% igen Alkohol eingelegt der sofort das typische Aroma aufnimmt. Bereits nach einigen Tagen wird der ganze Ansatz destilliert und dadurch die Nüsse vom Alkohol getrennt. Auf Trinkstärke eingestellt ist es „Nutella für Erwachsene“. Sehr typische Aromatik, Hochgeistige Form gerösteter Haselnüsse, Intensiv, füllig, sahnig, rund ausgewogen. Auch für die, die sonst keine klaren Sachen mögen. Probieren Sie doch mal ein paar Tropfen über einem frischen Obstsalat!

Schokoladen (Kakao)

Schokoladen (Kakao)

 

 

 

 

 

Nach vielen Kleinversuchen mit Kakaobohnen unterschiedlichster Sorten und Herkunft wurde eine Mischung aus hellen und dunklen Bohnen zusammengestellt das es unseren Erwartungen entsprach. Die Kakaobohnen werden geschrotet und in 96 % igen Alkohol eingelegt, der das Aroma der Bohne auslöst. Nach dieser Mazeration wird der gesamte Ansatz destilliert und so wieder die Kakaobohne vom Alkohol getrennt. Im Geruch kommt sehr klar die dunkle Zartbitter zum Tragen ohne dabei aufdringlich zu wirken. Ansonsten eine sehr ausgewogene Aromatik leider am Gaumen nicht so kräftig wie im Geruch. Auch dieser Geist eignet sich gut als Begleitung zu einer Süßspeise.

Mandarinen Geist

Manadrinen Geist

 

 

 

 

 

Hergestellt aus frischen sonnengereiften Bio-Mandarinen aus dem westlichen Sizilien, erschließen wir mit diesem Geist den Bereich der Zitrusfrüchte. Einen Mandarinengeist aus dem Schwarzwald ist zwar nicht typisch für unsere Region, aber unsere Leidenschaft für edelste Destillate führt uns über Grenzen hinweg.
Der Duft dieses Geistes verbreitet eine sehr angenehme Zitrusnote, wie beim Schälen dieser Frucht. Der Geschmack überzeugt durch einen eleganten fruchtigen Charakter.  

Tipp:
Geniessen Sie Ihn pur, als Mandarine-Tonic oder als Basis für einen fruchtigen Cocktail.

Steinpilz (auch für die Küche)

Steinpilz (auch für die Küche)

 

 

 

 

Unsere Gegend ist eine ausgesprochene Steinpilzregion, so haben wir versucht das einmalige Aroma des Steinpilzes in diesem Destillat zu konservieren. Die frischen Pilze werden klein geschnitten und tiefgefroren bis eine entsprechende Menge beisammen ist. Erst dann werden sie mit reinem Alkohol übergossen und können Ihr Aroma abgeben, was bei der anschließenden Destillation konzentriert und konserviert wird. Das Ergebnis ist ein Erlebnis!
Der Geist hat das typische Aroma von den Pilzen: erdig, waldig, moosig, absolute Klasse. Dieser einzigartige kräftige Geschmach ist nicht jedermanns Sache. Die Harmonie von Geruch und Geschmack, und die Dichte der typischen Aromen sind überwältigend. Daher hat dieses Destillat, 20 von 20 möglichen Punkten bei sämtlichen Bewertungen erreicht. Für die Gourmetküche wie auch für den Hausgebrauch und den Pilzliebhaber sicher eine enorme Bereicherung.

Spargel Geist

Spargel Geist

 

 

 

 

Ein Spargelgeist hergestellt aus ganzen Spargelstangen aus Deutschland. Der Duft erinnert mit seiner typisch frischen grünen Note an Spargelspitzen. Der Geschmack ist ausgewogen, intensiv und leicht nussig. Ein Geist der nicht nur als digestiv sondern auch in der Küche Anwendung findet. Verfeinern sie mit diesem Geist Ihre Vinaigrette, Suppe und auch ein Sorbet.

.